Tag Archives: parma

BOBCATSSS 2010 – Rückblick

In der letzten Woche ist BOBCATSSS 2010 in Parma, Italien, erfolgreich über die Bühne gegangen. Obwohl ich schon mehrere Male dabei war, hatte die Konferenz “von Studierenden für Studierende” dieses Jahr einiges Neues für mich zu bieten. Höchste Zeit also, noch einmal auf einige der Ereignisse der letzten Woche zurückzublicken…

Vorspiel – Abstecher nach Venedig

Normalerweise würde ich mich mit dem Flugzeug auf den Weg nach Italien machen. Da die Termine dafür aber etwas ungünstig lagen, entschlossen wir uns in einer größeren Gruppe von Berlinern und Potsdamern kurzerhand dazu, den Weg nach Parma mit dem Zug zurückzulegen. Die Abteile eignen sich zwar nicht besonders gut zum Schlafen, aber wir hatten viel Spaß und haben nebenbei einiges von der Strecke gesehen. Außerdem konnten wir dadurch einen Zwischenhalt in Venedig einlegen und dort fast den gesamten Sonntag verbringen.

Venedig am Morgen

Venedig am Morgen

Durch die besonderen Umstände unserer Ankunft (Sonntagmorgen um halb sechs im Januar – wer ist da normalerweise schon wach…) kamen wir in den Genuss, während der Morgendämmerung bei kaltem, klaren Wetter durch ein fasst ausgestorbenes Venedig zu spazieren – wunderschön! Ebenfalls sehr beeindruckend war später am Tag der Besuch des Dogenpalasts, dessen Inneres ich noch nicht kannte. Man glaubt beim Durchlaufen der vielen Räume für die unterschiedlichen politischen Gremien nicht, dass es immer noch prunkvoller und größer geht – bis man in den nächsten Saal tritt. 😉 Jedenfalls verschlägt es einem im Positiven Sinne mehrere Male fast den Atem aufgrund der Fülle an Details und den Dimensionen, mit denen die Macht und der Reichtum der ehemaligen Republik dargestellt werden. Dabei tauchen neben geschichtlichen Ereignissen immer wieder bestimmte religiöse Symbole und Personen auf, wie die beiden Schutzgötter Venedigs, Mars und Neptun, oder der charakteristische Markuslöwe. Am Abend ging es schließlich nach Parma weiter, wo ja am nächsten Morgen auch schon BOBCATSSS auf uns wartete…

Continue reading

Advertisement

Final Curtain – Wie schnell drei Tage vergehen können…

Kaum zu glauben: BOBCATSSS 2009, zumindest der offizielle Part, ist vorbei… wow, wie schnell drei Konferenztage doch vergehen können… zwischendurch habe ich kaum Zeit gefunden ins Internet zu schauen, geschweige denn zu bloggen. Es gab ja auch genug für uns alle zu tun – mit zwei Vorträgen, zwei Poster Präsentationen und einem Workshop waren wir gestern und heute gut beschäftigt. Außerdem haben wir diverse andere Vorträge besucht, das übliche Gewusel bei den Coffee Brakes genossen, uns vom Mensaessen betören lassen ;-), bei den allabendlichen Parties gefeiert, sind in gemütliche Irish Pubs eingekehrt, haben leckeren Portwein verkostet und das ein oder andere Super Bock gekippt… vom portugiesischen Regen mal ganz abgesehen… ^^
organizing team 2009

Closing Ceremony: organizing team 2009

Die Closing Ceremony war wie jedes Jahr eine sehr emotionale Veranstaltung. Die finnischen und portugiesischen Organisatoren waren glücklich und erleichtert, dass sie BOBCATSSS gut über die Bühne gebracht haben, wir als Organisatoren des letzten Jahres fühlten uns an dieselbe Situation in Kroatien erinnert und auch die Verantwortlichen für 2010 standen schon in den Startlöchern. Dabei gab es in diesem Jahr eine Besonderheit, was die Verkündigung der “future organizers” angeht: Während schon länger mögliche Partner für 2011 im Gespräch sind (Österreich, Ungarn, Norwegen), stand bis zur diesjährigen Konferenz noch kein Organisator für nächstes Jahr fest. Im Laufe der drei Tage gingen verschiedene Gerüchte um, bis hin zu der Variante, dass im nächsten Jahr BOBCATSSS ausfällt… und so war es dann gut zu hören, dass es 2010 nach Parma geht. Anna Maria Tammaro, die sich auch auf IFLA-Ebene sehr für den LIS-Nachwuchs engagiert, gab uns in einer kurzen Präsentation einen Vorgeschmack auf Land und Leute und stellte außerdem Manchester und Liverpool als mögliche Kooperationspartner in Aussicht. Wir bleiben also auch im nächsten Jahr sehr mediterran. *freu*

By the way: Neben dem ganz natürlichen und absolut wünschenswerten BOBCATSSS-Virus, das jeden packt, der schon einmal dabei war, hat sich bei mir leider auch dieses Jahr wieder die BOBCATSSS-Erkältung eingeschlichen. Vielleicht komme ich ja irgendwann mal von der Kombo “Konferenz/Erkältung” weg… 😉

Mal sehen, ob ich es in den nächsten Tagen zwei Tagen nochmal schaffe, hier was reinzuschreiben. Ansonsten melde ich mich ab Montag aus Berlin wieder – mit mehr Fotos und Inhalt zur Konferenz. Ich habe mich hier jedenfalls sehr wohl gefühlt – até à viasta!