Monthly Archives: October 2013

Impressions from Latvia

In mid-October, I had the great chance to travel to Riga and to visit friends from the Latvian New Professionals. During the four days, we got around the beautiful city of Riga, and enjoyed a lot of good food and Latvian beer. Of course, there was time to visit some libraries like the National Library of Latvia, the Riga Central Public Library, and the public library in Koknese.Being in Latvia for my first time, I was very happy to get to see parts of its countryside as well. Besides a long stroll along the beach of Jurmala, the most impressive experience for me was the amazingly beautiful autumn scenery in Koknese. Here you can find more pictures of this trip.

P1070601

Rückblick auf den 79. IFLA-Kongress in Singapur

beliebter Ort für Gruppenfotos: die gigantische Leinwand mit IFLA-Logo am KongresszentrumAuch in diesem Jahr kamen im August wieder mehr als 3500 BibliothekarInnen aus aller Welt beim IFLA-Kongress zusammen. Meine Konferenz­aktivitäten in Singapur waren eng mit dem Programm der New Professionals Special Interest Group (NPSIG) verbunden, als deren Co-Convenor ich ein Satellite Meeting und eine Session organisierte und an verschiedenen Arbeits­treffen teilnahm. Ansonsten bot der Kongress ein breites Spektrum an Sessions, eine umfangreiche Firmenausstellung mit Postersession sowie ein ansprechendes Rahmenprogramm. Schließlich blieb auch noch Zeit für ein wenig Sightseeing und kulinarische Entdeckungsreisen im beein­drucken­den Singapur.

Bevor die eigentliche Hauptkonferenz begann, fand am 15. und 16. August das IFLAcamp² statt, ein Barcamp für IFLA-Teilnehmer, welches nach 2012 in Finnland nun schon zum zweiten Mal von der NPSIG angeboten wurde. Die Li Ka Shing-Bibliothek der Singapore Management University hatte uns dazu freundlicherweise ihre Räum­lichkeiten zur Verfügung gestellt. Wie bei Unkonferenzen üblich, wurden zu Beginn beider Tage zusammen mit den insgesamt 39 inter­nationalen Teilnehmern Themen­vorschläge für einzelne Sessions gesammelt und der Tagesplan erstellt. In lockerer Atmosphäre wurden diese dann über den Tag verteilt in kleinen Gruppen diskutiert, wobei das Themenspektrum dabei von „Cataloguing issues“ und „Statistics in libraries“ über „Professional leadership in LIS“ und  „Library marketing and advocacy“ bis hin zu „Libraries in the Future 2020“ reichte. Neben dem fachlichen Input haben die Teilnehmer bei einem solchen Format vor allem viel Zeit sich gegenseitig kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen, was gerade im Vorfeld einer so großen Konferenz wie dem IFLA-Kongress von großem Wert ist, da man sich im Laufe der Woche immer wieder über den Weg läuft und somit diverse Anknüpfungspunkte hat.

IFLAcamp²-Teilnehmer

Continue reading