LIBREAS-Podcast zur New Professionals Special Interest Group (IFLA)

Mein letzter Blogeintrag liegt jetzt schon eine ganze Weile zurück… Es ist aber nicht so, dass seitdem nichts Interessantes mehr passiert wäre, über das es sich zu berichten lohnte. Ganz im Gegenteil! Vor allem die Inetbib-Tagung und kurze Zeit später das BibCamp waren dieses Jahr extrem spannend und haben mir viele wichtige Impulse für meine aktuellen Projekte mitgegeben. Es fehlte allerdings immer wieder die Zeit, um darüber hier zu schreiben (zum Glück ging das nicht allen so, wie man zum Beispiel hier schön sehen kann). Meine freien Kapazitäten flossen stattdessen zu einem großen Teil in die Arbeit der New Professionals Special Interest Group (NPSIG) der IFLA, in der ich seit diesem Jahr aktiv bin. Und damit komme ich auch zum Anlass dieses Eintrags…

Anfang Mai bekamen Dierk und ich in einem LIBREAS-Podcast die schöne Gelegenheit, über Aufgaben und Ziele der NPSIG, unsere konkreten Aktivitäten innerhalb der Gruppe, New Professionals und Konferenzen im Allgemeinen und vieles andere zu reden. Seit Kurzem steht das Interview zum Nachhören und -lesen online. Da inzwischen schon über zwei Monate ins Land gezogen sind, sich die NPSIG weiterentwickelt hat und man bei solch einem Interview sowieso immer noch viel mehr hätte sagen können, gibt’s im Folgenden noch einen Kommentar bzw. Ergänzungen zu einigen Aspekten:

  • New Professionals gehören zwar häufig einer eher jüngeren Generation an, es bedeutet aber nicht zwangsläufig jung zu sein. Man denke nur an die teils größeren Altersschwankungen unter Studierenden an den Hochschulen (u. a. aufgrund von Erst-/Zweitstudium, Ausbildung/Berufserfahrung davor), die dann natürlich auch beim (erneuten) Berufseinstieg erhalten bleiben. (Noch einmal zurück zum BibCamp: Dass Technologieaffinität, Aufgeschlossenheit gegenüber “Web2.0”,  semantic web usw. häufig altersunabhängig sind und von ganz anderen Faktoren beeinflusst werden, wurde auch dort in einer der Sessions diskutiert.) Wir stürzen uns aber aus den im Interview genannten Gründen trotzdem gerade auf die junge Generation: Die IFLA ist zur Zeit vor allem auf den beruflichen Nachwuchs (und zwar wörtlich😉 ) angewiesen.
  • An einer Stelle im Podcast geht es darum, wie man als Teilnehmer von Konferenzen profitieren kann. Einen wichtigen Punkt haben wir dabei unerwähnt gelassen: Tagungen und Kongresse bieten Studierenden die ideale Möglichkeit, sehr einfach an gute Praktikumsstellen heranzukommen oder sich auch schon einmal auf dem Arbeitsmarkt umzugucken und evtl. spätere Arbeitgeber kennenzulernen. Vor allem, wenn es ins Informelle übergeht, kann man da vieles erreichen. – Wo sonst kommt man ähnlich hürdenfrei an die Entscheidungsträger einer für einen eventuell spannenden Institution heran? Davon abgesehen sorgen Vorträge und Gespräche abseits vom Uni-/Arbeitsalltag vielleicht für genau DIE Anregung, die man gerade für eigene Forschungsaktivitäten oder die anstehende Abschlussarbeit benötigt. Es lohnt sich also auf jeden Fall!
  • Wie schon erwähnt besitzt die NPSIG eine sehr offene Struktur. Das Schöne daran ist, dass Studierende und Berufseinsteiger, die Interesse haben, sich sehr einfach einbringen können. Die NPSIG bietet sich besonders gut als Einstiegspunkt bei der IFLA an: Man lernt als New Professional die Strukturen und Arbeitsweisen dieses großen Verbands kennen, knüpft viele Kontakte innerhalb der Gruppe und entwickelt sich weiter – vor allem, was Teamarbeit und Führungsqualitäten angeht. Ist man erst einmal eine Weile dabei, kann man davon ausgehend sein Engagement auf andere Sektionen und Arbeitsgruppen ausweiten. Dabei bleibt normalerweise eine starke Verbindung zur NPSIG bestehen, wie beispielsweise im Falle der Gründungsmitglieder unserer Gruppe. Das ist einerseits enorm hilfreich für die Unterstützung unserer Arbeit, andererseits profitiert man als Neueinsteiger unglaublich vom Kontakt und dem Erfahrungsaustausch mit den etablierteren Kollegen. Zu dem Thema sei auch auf  den gerade veröffentlichten Vorabdruck eines  Artikels über die NPSIG in unserem Blog verwiesen.
  • Was interessiert New Professionals heutzutage, was macht New Professionals eigentlich aus? Das ist, wenn man so will, DIE Kernfrage unserer Special Interest Group. Da wir uns gerade in einer sehr interessanten Phase befinden, die durch den verstärkten Wandel von Studienprogrammen, Stellenprofilen – eigentlich: des kompletten Berufsstands geprägt ist, gibt es auf diese Frage vielleicht keine abschließende Antwort. Wir sollten vielmehr versuchen, sie durch unsere beständigen Aktivitäten, vor allem im Rahmen der jährlichen IFLA-Kongresse immer wieder neu zu erfoschen. Je mehr New Professionals – vor Ort und online – an diesem Prozess teilnehmen, sich untereinander austauschen und vernetzen, desto näher werden wir dieser Antwort kommen!

Falls ihr Interesse an dem Thema habt, selber ein New Professional seid und gerne zur IFLA oder zu einer anderen Konferenz fahren wollt; falls ihr mehr über die NPSIG erfahren oder noch besser selber aktiv werden wollt, dann werft neben unserer Webseite am besten auch einmal einen Blick in unser Blog, schaut bei unserer Facebook-Gruppe vorbei oder kontaktiert uns einfach direkt. Wir freuen uns jederzeit über Feedback und Anregungen und helfen bei Fragen gerne weiter!

Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß beim Anhören des Podcasts! Selbst ich als Beteiligter hatte jetzt übrigens noch etwas davon: Wahrscheinlich liegt das auch ein bisschen in der Natur der Sache… nach zwei Monaten hatte ich zwar noch eine ungefähre Ahnung davon, worüber wir gesprochen haben, aber an einige Details konnte ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern.😉

One thought on “LIBREAS-Podcast zur New Professionals Special Interest Group (IFLA)

  1. Pingback: LIBREAS podcast about IFLA, the NPSIG and conferences in general (language: German) « IFLA New Professionals Special Interest Group

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s