“Not every sound disturbs librarians”: Konzertabend in der Scala

Am letzten Sonntag stand das erste große Social Event auf dem Programm. Da die Konzertsaison erst im September startet, hatte man extra für die IFLA einen Konzertabend in der Scala organisiert, was sich die Teilnehmer natürlich nicht entgehen lassen konnten. Unter dem Motto “Not every sound disturbs librarians” standen mehrere Opernarien und die “Italienische” Symphonie Nr. 4 von Mendelssohn auf dem Programm.

La Scala

La Scala

An diesem Abend hatte ich eine meiner beiden Volunteer-Schichten zu absolvieren. Schon totunglücklich darüber, dass ich Karten abreißen oder mich um irgendwas anderes kümmern müsste und daher nicht ins Konzert kommen würde, war ich angenehm überrascht, als man mir im Volunteer Office eine kostenlose Eintrittskarte für das Konzert gab und mir sagte, dass ich im Anschluss an das Konzert einen kurzen Artikel für den IFLA Express schreiben solle. Was Besseres hätte mir als Musikwissenschaftler nicht passieren können. So konnte ich mich dann auch in Schale schmeißen und das Konzert sowie die besondere Atmosphäre des Hauses genießen.

besondere Atmosphäre

besondere Atmosphäre

Hier übrigens der Artikel (so sieht das Original aus):

„Not every sound disturbs librarians“…

… especially if it is about classical music in one of the most famous concert houses worldwide. After the warm welcome by Puccini’s “Nessun dorma” during the Opening Ceremony earlier that day, the IFLA delegates enjoyed a beautiful concert evening in the unique atmosphere of La Scala. Accompagnied by the Accademia Teatro alla Scala Orchestra under its conductor Daniele Rustioni, three young soloists of the Accademia Teatro alla Scala presented a fine choice of Italian opera arias. It was after a lively performance of Mendelssohn’s Symphony no. 4 (“Italiana”) and even an encore, when the audience left this fascinating place into a warm Milan summer night.

Not every sound disturbs librarians

Not every sound disturbs librarians

One thought on ““Not every sound disturbs librarians”: Konzertabend in der Scala

  1. dieter.meer

    Herzliche Glückwunsch zur Veröffentlichung deines Artikels, der Abend war wirklich einmalig schön in der Scala. Es ist übrigens im IFLA-Express schon ein “Gegenartikel” erschienen.

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s