IFLA: Internet Access for all delegates – so macht das Bloggen wieder Spaß!

Was Ellen Tise gestern in ihrer Brainstorming-Session angekündigt hatte, verbreitete sich im Laufe des Tages immer weiter und wird spätestens heute morgen alle Teilnehmer der diesjährigen IFLA erreicht haben: Wir haben jetzt doch freien Zugang zum Kongress-WLAN! Wo man sich bislang einen teuren WLAN-Voucher kaufen musste und man sich zweimal überlegte, ins Netz zu gehen (geschweige denn zu bloggen), hat man jetzt wieder alle Freiheiten, die eigentlich sowieso Standard für eine IFLA-Konferenz sein sollten.

bis gestern häufiges Bild: Warten am Internet Point

bis gestern häufiges Bild: Warten am Internet Point

Kurze Rekapitulation: Die IFLA 2009 geht im wunderschönen Mailand heute in ihren fünften Tag. Die Teilnehmer haben neben den täglichen Sessions bislang schon mehrere Bibliotheksbesichtigungen, einen Opernabend in der Scala und den gestrigen Social Evening in der Altstadt Mailands hinter sich. Ich bin dieses Jahr als Volunteer mit von der Partie, spare mir also die Konferenzteilnahme von 200€, indem ich an mehreren Tagen eine Schicht als freiwilliger Helfer übernehme. Doch dazu später mehr…

Gleich geht es in die erste Session desw Tages. Ich werde mir eine Blockveranstaltung zum Thema Librarians on the catwalk: communicating for advocacy to influence policy and practice anhören. Das knüpft in einigen Punkten sicherlich auch an den Roundtable der Special Interest Group “National Organisations and International Relations” an, bei der ich gestern war. Dort diskutierte die eine Hälfte der Teilnehmer mögliche Strategien/Motivationen von Bibliotheken, sich international zu engagieren (bewusste Planung, wer aus der Bibliothek sich wie engagiert – Kosten-Nutzen-Rechnung; Kalender mit allen anstehenden Konferenzteilnahmen von Mitarbeitern; Kommunikation der mitgebrachten Erfahrungen innerhalb des Hauses über Berichte/Gespräche; Checkliste für Bibliotheken zum Thema…), während auf der anderen Seite der praktische Aspekt internationaler Bibliotheksarbeit beleuchtet wurde (best practices, Erfahrungsaustausch per Wiki…).

Heute morgen ist es mit wolkigen 21° übrigens extrem kalt. Da sind wir echt andere Temperaturen gewohnt… es ging in den letzten Tagen normalerweise locker über die 36°…😉

One thought on “IFLA: Internet Access for all delegates – so macht das Bloggen wieder Spaß!

  1. Martin de la Iglesia

    200€!?! Ich frage mich, warum die Kosten (also die Gesamtkosten für den Veranstalter, nicht pro Teilnehmer) mit der Größe einer Tagung nicht linear, sondern anscheinend exponentiell steigen.

    Reply

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s