Baden im Atlantik

DAS Highlight der letzten beiden freien Tage in Porto war ohne Zweifel unser Ausflug zur Atlantikküste… doch zunächst zurück zum Morgen des 31. Januar 2009, denn schier Unglaubliches spielte sich da auf den Straßen Portos ab… Sonnenschein!😉 Nach einer guten Woche Dauerregen spürten wir zum ersten Mal eine warme Sonne auf unserer Haut, so wie man sie sich eigentlich das ganze Jahr über für diese Gegend Europas vorstellt.

Sonne in Portos Innenstadt

Sonne in Portos Innenstadt

Das passte wunderbar zu unserem Tagesplan, an die Atlantikküste zu fahren, um ein bisschen die Beine im Wasser baumeln zu lassen. Nach 20 Minuten Fahrt mit einer der historischen Straßenbahnen…

Straßenbahn

Straßenbahn

…wurden wir an der Mündung des Douro in den Atlantik abgesetzt, wo sich bei uns allen aufgrund der vielen kleinen Fischerboote und Palmen auch sofort ein angenehmes Südseefeeling einstellte…

Südseefeeling

Südseefeeling

Doch absolut urlaubsmäßig wurde es erst, als wir am Strand ankamen, uns die Kleider vom Leib rissen und ins 20° C warme Wasser rannten… naja, ganz so war es dann doch nicht.😉 Zum Baden war das kalte Atlantikwasser eher weniger geeignet. Aber Schuhe Ausziehen und an der Wasserkante Entlanglaufen war schon drin.

Atlanktik

Atlanktik

Nachdem einige von uns dabei unfreiwillig in einer kleinen Monsterwelle badengegangen waren, entschlossen wir uns ganz spontan dazu, uns zum Sonnen und Trocknen etwas oberhalb an den Strand zu legen…

Entspannen

Entspannen

Dabei konnte man nicht nur Steine sammeln…

Steine

Steine

sondern zum Beispiel auch einfach die fantastische Kulisse genießen…

Strandkulisse

Strandkulisse

Als wir alle in der warmen Südseesonne und mit Meeresrauschen in den Ohren schon fast weggenickt waren, stellte sich heraus, dass die Welle von vorhin eher ein Zwerg gewesen war. Dieses Mal wurden wir fast alle – 15 m von der Wasserkante entfernt liegend – von einer wirklich großen Welle erwischt, inklusive unserer Rucksäcke, Jacken usw.😉 Da wir aber überhaupt nichts dagegen hatten, unsere kleine Strandparty fortzusetzen, verlagerten wir die Beachlounge einfach ein ganzes Stück weiter nach oben und erkundeten noch ein bisschen den Strand. Einen wirklich guten Eindruck von der Wucht des Atlantiks bekamen wir dabei am Leuchtturm (auf dem Ausläufer – siehe oben), vor dem das Wasser bei jeder größeren Welle spektakulär auf einen Felsen klatschte…

Fontäne

Fontäne

Inzwischen waren unsere Sachen fast alle wieder getrocknet, weshalb wir uns auf den Heimweg machten. Und so endete unser kleines Atlantikabenteuer… passend zu unserer Rückfahrt nach Porto verabschiedete sich übrigens auch die Sonne wieder. ^^ Nach Stadtbummel und leichtem Abendsnack…

haute ciusine

haute ciusine

…verstreute sich unsere Gruppe. Während die einen zum Kaiser Chiefs-Konzert in Porto gingen, machten die anderen die Bars der Stadt unsicher. Am Ende trafen sich aber alle in jenem gemütlichen Irish Pub wieder, welches auch schon während der Konferenz häufiger als After Party-Kneipe herhalten musste. Cheers!

Irish Pub

Irish Pub

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s